TME Herzdrähte

OSYPKA Temporäre Myokard-Elektroden (TME, Herzdrähte) dienen der Stimulationstherapie postoperativer Herzrhythmusstörungen. OSYPKA TME werden nach herzchirurgischen Eingriffen am Vorhof/den Vorhöfen und/oder dem Ventrikel/den Ventrikeln befestigt und über eine Thoraxnadel durch die Bauchdecke nach außen geführt. Die Fixierung im Myokard erfolgt wahlweise über Verankerungen, die mit einer Nadel transmyokardial eingeführt werden, oder solche, die mit Nahtmaterial befestigt werden. Die Stimulation des Herzens mit OSYPKA TME erfolgt über den rechten und ggf. linken Vorhof (bi-atriale Stimulation) und den rechten Ventrikel oder über beide Ventrikel (CRT/biventrikuläre Stimulation). Für die optimale Stimulation eignen sich besonders die externen Herzschrittmacher: OSYPKA PACE101H® (Einkammer), OSYPKA PACE203H® (Zweikammer) und OSYPKA PACE300® (Dreikammerschrittmacher für die biventrikuläre Stimulation/temporäres CRT). MRT Kompatibilität: wir haben ausführliche Informationen und Publikationen zum Thema OSYPKA TME und MRT Kompatibilität. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

TME für Erwachsene

- Bruchsichere Litze
- 4-polige TME mit stabilem PE-Schutzschlauch
- Sehr gute Wahrnehmungs- und Reizschwellenwerte
- Sichere Fixierungseigenschaften
  = Tines (T), ZickZack (Z), V-Haken (V), Loop (L)
- Längen in 60 cm und 220 cm + Sonderanfertigungen

 

TME für Kinder

- gleiche Eigenschaften wie TME für Erwachsene
- dünnere Herznadeln für Kinderherzen, Ø 0,40 mm

​ ​​ ​

 

Baby TME für Neugeborene

- gleiche Eigenschaften wie TME für Erwachsene
- Extra dünne Litzen (Ø 0,30 mm) und extra kleine Herz und Thoraxnadeln
  ideal für Neugeborene (Ø 0,50 mm)

​ ​​ ​